Archiv der Kategorie: 9 .. Ein neuer Kaiser

Dieser Urlaub außerhalb meines 2-Jahre-Taktes hat die Krönung des neuen Kaisers am 01. Mail 2019 zum Ziel.

Heute war eigentlich das Schreinfest am Mejischrein geplant. Dann kam der Regen. Der hat mir zuerst die Sammlung der beiden vorletzen Goshuineinträge verwässert und dann das Schreinfest. Die Noh-Aufführung fand statt, aber im Schrein und nicht auf dem großen Platz. Man könnte so gut wie nichts sehen. Die nachfolgenden Veranstaltung streiche ich aus derListe und konzetriere mich auch das VNV-Nation-Projekt.

Abends dann ein Rundgang mit Thomas durch Omoide Yokocho (hier sind wirklich alle nur auf Profit aus: essen, zahlen, raus) und es gibt so viele Touristen. Anschließend ging es über Kabukicho. Abschluss dann auf Golden Gai. Hier haben wir die HvyMetal-Horror-Bar angesteuert. Der Ort ist wirklich abgefahren.

Im Hotel folgt nach ein schneller Sprung ins Onsen. Die Koffer hatte ich schon heute morgen gepackt. Damit habe ich jetzt Reservezeit.

 

Heute war ich an vertrauten Orten. In Asakusa habe ich den ersten Teil meines VNV-Nation-Plans umgesetzt. Und ich habe beim Nakizumi vobeigeschaut. Es ist eine dieserVeranstaltungen, die man etwas länger erklären muss.

Zweiter Stopp nach einer Wanderung am Sumidagawa entlang war Ryogoku. Alle 4 Brücken zwischen Asakusa und Ryogoku waren eingerüstet. Damit fiel dieser Teil der Fotosafari ins Wasser. In Ryogoku gab es ein kleineres, lokales Matsuri; ein einfaches Stadtteilfest.

Um 16 Uhr ging es auch schon wieder zurück ins Hotel. Für den Rest des Abends war Dresscode und minimale Kameraausrüstung geplant: erst das Suigian und dann für einen Cocktail in die Old Imperial Bar.

Irgendwie komisch gelaufen. Vorgestern konnte ich ein Gebot für ein Upgrade auf Premium Economy abgeben. Ich habe so tief geboten, wie es die App zugelassen hat. Was soll ich sagen. Heute Mittag kam die Mail. Mein Gebot hat wirklich gewonnen.

Damit ist die Idee eines Fluges für 640€ natürlich vom Tisch, aber hey: Premium Economy; Noise Canceling Headphones und Champgner inklusive, dazu mehr Beinfreiheit und Breite, USB, Internet und eine Leselampe. Hoffentlich gewöhne ich mich nicht daran.

Der Chief Cabinet Secretary Yoshihide Suga hat vor wenigen Sekunden (11:40 Ortszeit) den Namen der neuen Ära verkündet: 和  (れいわ, reiwa)

„The new name reflects the hope that culture develops further as people care for each other in a beautiful manner.“ (Shinzo Abe)

【写真・図版】新元号を発表する菅義偉官房長官=2019年4月1日午前11時42分、首相官邸、飯塚晋一撮影


Bildquelle: Asahi Shinbun

Dieser Name wird ab dem 1. Mai gültig sein. Kronprinz Naruhito wird der Reiwa-Tenno werden. Der Name wurde aus dem Manyoshu abgeleitet. Einem der ältesten Literatursammlungen Japans.

Das Kanji ist von der Ume-Pflaume abgeleitet, die in Japan Harmonie repräsentiert. Ich habe zwar für Ume ein anderen Kanji im Kopf (das hier: 梅), aber wer bin ich, dass ich mit den Japanern über ihre Schrift streite. Wer bei jisho.org vorbeischaut wird als Übersetzung folgendes erhalten: command; order; dictation​.

Rei in Kombination zeigt oft einen Bezug auf Familienmitglieder anderer Leute auf: 婿 = Ihr Schwiegersohn, 兄 = Ihr älterer Bruder, 孫 = Ihr Enkel, 室 = Ihre Ehefrau … you get the drift. Der Bezug ist dabei immer höflich, ehrerbietend: „Ihr ehrenwerter Sohn“ usw.

Es ist das erste Mal, dass eine japanische anstelle einer chinesischer Quelle benutzt wird. Das Manyoshu wurde gewählt, da es für die reiche Kultur und lange Tradition Japans steht.

Und ich habe schon das erste Problem. In meinem Font für Kanji sieht das Rei (令) anders aus als auf den Nachrichtenseiten () in Japan. Ich vermute eine alte Schreibweise oder ein Font-Problem. Ich finde das Original schöner. Mal sehen wie ich es korrigieren kann.

Statistik: Reiwa wird die 248. Ära werden. Die erste war Taika im Jahr 645. Allerdings ist Naruhito erst der 126. Tenno.

Randnotiz: Es wurde im Vorfeld viel spekuliert. Das war nicht ganz ungefährlich, da eine Regel ist, dass der Name nicht im alltagsgeläufig sein darf. Ein Medienhype um einen möglichen Namen hätte diesen also disqualifiziert.

Außerdem fielen Namen, die mit mit M, S, H oder T beginnen raus. Auf Computern wurde der erste Buchstabe als Abkürzung für die Ära verwendet. H17 ist also Heisei 17.

In Unicode wurde das Zeichen U+32FF reserviert. Traditionell wird 和 zu einem Kanji zusammengefasst, auch wenn das nicht alle übernehmen und es in zwei Kanji schreiben werden.

http://the-japan-news.com/news/article/0005645024
https://www.asahi.com/articles/photo/AS20190401001279.html

Bottle Kill ist das Ende einer Whiskyflasche. Der Moment, wenn der letzte Tropfen in ein Glas wechselt und getrunken wird. Es ist ein besonderer Moment, gerade wenn man weiß, dass es das letzte Mal, dass man diesen Whisky trinkt; sei es, weil der Preis durch die Decke geschossen ist oder weil es keine Flaschen mehr gibt.

Ich habe noch ein Glas „Suntory Royal 15 Jahre“.

Dieser Whisky wird nicht mehr hergestellt. Die letzten Flaschen kosten mittlerweile über 400€. Das allein würde den Bottel Kill zu etwas besonderem machen. Aber es gibt zwei weitere Gründe, warum dies speziell ist.

1) Es ist eine Flasche von meiner allerersten Reise

Ich habe die besagte Flasche Suntory Royal 15 Jahre auf meiner allerersten Reise 2004 in Osaka in einem kleine Geschäft in einer kleinen Nebenstraße gekauft. Ich habe das geschäft nie wiedergefunden. Ich weiß aber, dass es ein regnerischer Tag war. Ich habe die Flasche wegen ihrer Form gekauft.

Ursprünglich wollte ich die Flasche schon 2014 auf meiner Reload-Reise leeren und durch eine neu ersetzen. Da war aber diese Version schon vom Markt veschwunden … Aber der nächste Punkt macht es hier und jetzt sehr speziell und ultimativ:

2) Ich habe eine Heisei-Flasche !!!!

Ich habe die Flasche 2004 gekauft (und auch 2004 abgefüllt). Der Whisky darin wurde also 1989 gebrannt und dann 15 Jahre in Fässern gelagert. Und 1989 war Heisei 1. Das erste Jahr der Regenschaft von Kaiser Akihito. Was ist also naheliegender, diese Flasche in 2019 (Heisei 32) zu leeren, dem letzten Jahr der Regentschaft von Kaiser Akihito.

Mein Plan: Ich werde die Flasche einpacken und am 30.04.2019 auf dem „Goodbye-Heisei-Cruise“ trinken. Bottle Kill am letzten Tag der Heise-Ära. Ein würdiger Abschluss für eine Flasche, die im ersten Jahr der Heisei-Ära destilliert wurde.