Heute (26.10.) gab es die Meldung, dass die Seilbahn in Hakone wieder in Betrieb genommen wurde. Sie war seit 19 Mai wegen erhöhter Vulkangasaktivität gesperrt worden, und somit der gesamte Zugang zum Owakudani.

Die Station Owakundani und die Wanderwege in das Vulkanfeld sind weiterhin geschlossen. Man kann den Krater aber endlich wieder zumindest aus der Luft sehen.

Volcanic smoke, fall leaves seen as Hakone Ropeway resumes service
[Quelle: Asahi Shimbun]

Volcanic smoke, fall leaves seen as Hakone Ropeway resumes service:The Asahi Shimbun

www.asahi.com/ajw/articles/AJ201910260038.html

Die Sache hat nur einen Haken. Die Hakone Tozan Bahnlinie, die sich von Yumoto-Hakone hinauf nach X schlängelt ist seit Tafun 19 vor zwei Wochen zerstört. Die Reparatur wird Monate dauern.

Die einzige Chance ist derzeit ein Auto/Taxi nach Gora oder man reist zunächst nach Moto-Hakone, fährt mit den Ausflugsbooten über den Lake Ashi nach Togendai und fährt von dort mit der Seilbahn.

Typhoon deals blow to autumn tourism in Hakone
[Quelle: Asahi Shimbun]

Typhoon deals blow to autumn tourism in Hakone, Nikko:The Asahi Shimbun

www.asahi.com/ajw/articles/AJ201910160076.html

Eine sinnvolle Rundreise ist nicht möglich. Man muss mehr oder weniger den gleichem Weg wieder zurück. Wer warten kann, sollte warten, bis die Bahnlinie repariert ist. — Wer sich selber quälen will: Hier sind die Links zu meinen Besuchen in Hakone (natürlich mit Bildern aus dem Owakudani; außer 2004, die Bilder sind immer noch auf Diafilm).

2014: Hakone Reloaded
2008: Hakone und ein Tetrapack
2004: Hakone / Yokohama (ohne Bilder)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.