Tokyo in Zahlen …

Diese Zahlen lassen nur erahnen, was Tokyo ist. Begreifen kann man diesen Ort dennoch nicht …

Runde 1 – Eckdaten (oder: Was ist Tokyo)
  • Die „Stadt“ Tokyo gibt es nicht. Es gibt ein Metropolregion Tokyo, Es gibt eine Präfektur Tokyo. Es gibt vielleicht noch etwas, dass wir grob an Tokyo bezeichen würden. Und dies sind in etwa die 23 Bezirke, die 23 ku.
  • Tokyo als Begriff für die 23 Bezirke hat  619 km² und etwa 9,6 Millionen Einwohner (15.000 Einwohner/km²).
  • Die Präfektur Tokyo (die 23 Bezirke und die riesige Tama-Region sowie ein paar Inseln) umfasst 2.194 km² und hat etwa 13,6 Millionen Einwohner. Verwaltungstechnisch gehört auch die Insel Ogasawara zur Präfektur Tokyo, obwohl sie 1000km vom Stadtzentrum entfernt ist.
  • Die Metropolregion Tokyo (gemeint ist das Häusermeer an der Tokyobucht, zu dem auch Chiba, Kawasaki und Yokohama gehören) hat 14.034 km² und 38 Millionen Einwohner.
  • Die Stadt Tokyo hat keine präzise Definition. Die Stadt Tokyo gibt es im Prinzip nicht. Viele betrachten aber die 23 Bezirke als das eigentliche Tokyo. Das ist grob der Bereich, den mit mit dem U-Bahn-Netz bereisen kann.
Runde 2 – Zahlen
  • Tokyo alleine wäre mit seinem BIP von etwa 1 Billionen Euro unter den Top-10 der Industrienationen.
  • Shibuya Scramble Square: In der Rushhour queren 15.000 Fußgänger die berühmte Kreuzung; nicht pro Stunden, sondern in JEDER Grünhphase der Ampel. (Andere Quellen berichten von „5.000 people on average.“)
  • Shinjuku Station: 3.6 Millionen Fahrgäste nutzen den Bahnhof jeden Tag und täglich fahren hier über 10.000 Züge ab. Der Banhhof hat über 3600 Schließfächer (coin locker).
  • Der Fischmarkt von Tokyo hatten einen täglichen Umsatz von 12 Millionen Euro.
  • Tokyo Station: Jeden Tag fahren hier über 600 Shinkansen ab (wenn man die nächtliche Betreibspause berücksichtigt, ist das im Mittel ein Zug alle 120 Sekunden).
  • Tokyo Station: Das Bahnhofsgebäude ist 335m lang, der Bahnsteig über 400m (Länge eines Shinkasen mit seinen 16 Waggons).
  • Die U-Bahn in Tokyo (Tokyo Metro und Toei) transportieren zusammen täglich fast 11 Millionen Fahrgäste. Das Schienennetz ist über 320 km lang.
  • Shinjuku Government Building: Die „TwinTower“ von Shinjuku sind mit 243 m das höchste Rathaus der Welt.
  • Sky Tree: Er ist mit 634m der höchste Funkturm der Welt, und nach dem Burj Khalifa das zweithöchste Gebäude der Welt. … und ja es ein Funkturm für terrestrisches Fernsehen. Fun Fact: 634 kann in Japan als mutsu-san-shi gelesen werden, oder kurz mu-sa-shi. Musashi war der historische Name für den Standort des Turms.
  • Es gibt über 150 Museen.
  • Es gibt über 4000 Tempel und Schreine.
  • Es gibt über 6000 Parks und Gärten mit insgesamt über 1000 ha.
  • Es gibt 632 Bahnstationen in den 23 Bezirken Tokyo. (Eine andere Zahl die ich habe ist 882 und bezieht sich vermutlich auf die gesamte Präfektur Tokyo mit der Tama-Region. Ich vermute für die Metropolregion ist die Zahl weit über 1000; vermutlich um die 1500,)
  • Es gibt 100 Unversitäten und Colleges
Runde 3 – Statistik
  • Jährlich besuchen 14 Millionen Touristen Tokyo, mehr als Tokyo Einwohner hat.
  • Getränkeautomaten-Statistik: Auf 23 Einwohner kommt ein Geldautomat. Das ist ein Getränkeautomat alle 12m.
  • Michelin: Tokyo hat die höchste Dichte an Sternerestaurants in der Welt. Im Schnitt gibt es immer über 200 Restaurants. Derzeit [2021] gibt es alleine 12 Restaurants, die 3 Stern haben; 42 Raustarants mit 2 Sternen und 158 mit einem Stern. (Zum Vergleich: Berlin hat 24 Sternerestaurants und nur eines mit 3 Sternen.)
  • Neon: Tokyo hat die höchste Anzahl an Leuchtreklame in der Welt. Das ist Real Life Cyberpunk
  • Ohne es geprüft zu haben: Tokyo hat vermutlich die höchste Anzahl an Katzen-Cafes, Eulen-Cafes und Maid-Cafes in der Welt.
  • Das Tokyo Ritz Carlton hat das teuerste, regulär buchbare Hotelzimmer der Welt: Es kostet 20.000€/Nacht.
  • Tokyo Tower ist ein paar Meter größer als sein Vorbild, der Eiffelturm. Er wird alle 5 Jahre neu gestrichen. Dafür werden 28.000 Liter Farbe benötigt.
Runde 4 – Gerüchte
  • Es gibt Personal, dass Pendler in die Zpge stopft. Sie heißen offiziell „Passenger Arrangement Staff“. Der gebräuchliche Name is Oshiya (pusher).
  • Das Gerücht über Automaten mit gebrauchter Damenunterwäsche WAR korrekt. Nach Protesten und Sorge um das Image der Stadt wurde diese alle wieder abgebaut.
  • Taxifahren tragen weiße Handschuhe und die Autotür öffnet automatisch
  • Die letzten Züge und U-Bahnen fahren gegen Mitternacht. Danach ist Betriebsschluss. Erst gegen 4 Uhr geht es weiter.
  • Tokyo IST die sicherste Großstadt der Welt.

Noch ein zum Abschluss. Wenn man Tokyo auf die Verwaltungsgrenze reduziert (23 Bezirke plus Tama-Region), dann liegt Tokyo Disneyland nicht in Tokyo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.