Die 53 Stationen des Tokaido (mit Start- und Endpunkt 55 Stationen) sind die Übernachtungs- und Kontrollstationen an der alten Handelstraße zwischen Edo (Tokyo) und Kyoto, die am Meer entlang führt(e). Der alternative Weg, der Nakasendo, führt durch die Berge. Der Tokaido ist der berühmtere Weg von beiden

Viele Denken, dass dies daran liegt, dass Hiroshige zu jeder Station einen Ukiyo-e-Druck anfertigte.  Sicherlich mag dies mit ein Grund sein, aber es gibt auch einen Bildersatz zum Nakasendo.

Meine Idee für 2020 (oder eher 2022) ist es, den Tokaido zu bereisen und dabei eine moderne, persönliche Fassung der 53 Stationen des Tokdaido zu fotografieren. Und hier beginnt das Problem …

(1) Der Tokaido und seine 53 Stationen sind ein Thema, das von mehreren Künstlern aufgegriffen wurde. Es gibt also mehrere, verschiedene Serien., teilweise vom gleichen Künstler.

  • Katsuhika Hokusai (1760–1849), berühmtester Ukiyoe-Künstler
  • Utagawa Hiroshige (1797–1858), der bekannteste Tokaidosatz
  • Utagawa Kunisada (1786–1865)
  • Utagawa Toyokuni (1769–1825)
  • Toyohara Kunichika (1835–1905)
  • Tsukioka Yoshitoshi (1839–1892)
  • Yoshimune, Yoshitori, Yoshimori, Yoshitsuya, Yoshikata
  • Kyosai, Kunitsuna, Tsuyanaga, …

(2) Dann gibt es Bilder, die zur Serie gehören, aber nicht zu einer Station gehören. ich würde die als „Zugabe“ bezeichnen wollen. Konzentrieren wir uns nur auf die 53 (55 wenn man Start- und Endpunkt mit einbezieht) Stationen.

  • (O) Nihonbashi [Musashi-Provinz] … (1) Shinagawa … (2) Kawasaki
  • (3) Kanagawa … (4) Hodogaya … (5) Totsuka [Sagami-Provinz]
  • (6) Fujisawa … (7) Hiratsuka … (8) Oiso
  • (9) Odawara … (10) HAKONE … (11) Mishima [Izu-Provinz]
  • (12) Numazu [Suruga-Provinz] … (13) Hara … (14) Yoshiwara
  • (15) Kambara … (16) Yui … (17) Okitsu
  • (18) Ejiri … (19) Fuchu … (20) Mariko
  • (21) Okabe … (22) Fujieda … (23) Shimada
  • (24) Kanaya [Totomi-Provinz] … (25) Nissaki … (26) Kakegawa
  • (27) Fukuroi … (28) Mitsuke … (29) Hamamatsu
  • (30) Maisaka … (31) Arai … (32) Shirasuka
  • (33) Futagawa [Mikawa-Provinz] … (34) Toyohashi … (35) Goyu
  • (36) Akasaka … (37) Fujikawa … (38) Okazaki
  • (39) Chiryu … (40) Narumi [Owari-Provinz] … (41) Miya
  • (42) Kuwana [Ise-Provinz] … (43) Yokkaichi … (44) Ishiyakushi
  • (45) Shono … (46) Kameyama … (47) Seki
  • (48) Sakashita … (49) Tsuchiyama [Omi-Provinz] … (50) Minakuchi
  • (51) Ishibe … (52) Kusatsu … (53) Otsu … (X) Sanjo-Ohashi

(3) Benutze ich die gleichen Orte? Oder verschiedene ich die ein oder andere Station, weil der alte Ort an Bedeutung verloren hat und einer neuer auf der Liste auftauchte? Ich habe mich entschieden, die Originale beizubehalten.

(4) Die Frage ist nun: Welche Motive wähle ich? Und noch wichtiger: Welche Ersatzmotive wähle ich, wenn das Original nicht mehr verfügbar ist oder nie verfügbar war (da es eine romantisch verklärtes Bild war)?

Hier beginnt die Planung, die mich sicherlich ein paar Wochen kosten wird. Ich werde die ganze Strecke auf google-maps abfahren.

(5) Welches Reisemittel wähle ich? Zu Fuß? Mietwagen? Fahrrad? Zug? Jedes Reisemittel hat seine Vor- und Nachteile. Teilweise ist der Tokaido zur 4 spurigen-Schnellstraße geworden, an der es keinen Fußweg gibt. Zum anderen gibt es Abschnitte wo man nur ohne Auto entlang kann. Aktuell wäre Fahrrad plus Kofferweiterleitung ins nächste Hotel ein Ansatz.

(6) Und dann ist da noch die Frage, welchen Tokaido ich nehme. Der alte Tokaido führte teilweise durch kleine Dörfer. Heute gibt es einen neuen Tokaido, der als Umgehungsstraße am Dorf vorbei führt. Teilweise existieren Mehrere (alte und neue ?) Straßen, die beide Tokaido heißen.

So viele Fragen. So wenig Zeit zum Planen.

Nachtrag: Ich besitze seit einiger Zeit das Spiel „Tokaido“. In dem Spiele geht es um eine Reise von Kyoto nach Tokyo mit insgesamt 53 möglichen Stopps zwischen Start und Ziel. Die Spielemacher haben sich ganz offensichtlich am Original orientiert.

Im Spiel geht es natürlich darum auf der Reise die meisten Punkte zu machen. Und das kann mit Souvenirs kaufen, Tempel besuchen, Reisebekanntschaften schließen, gut Essen gehen, Bilder Malen oder in Onsen baden. Das Spiel fasst also sehr gut zusammen, was eine Japanreise (oder zumindest meine Japanreisen ausmacht).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.