Archiv der Kategorie: Off Topic

alles was nichts mit Japan zu tun hat, aber dennoch würdig ist, gepostet zu werden

Definition: Tsundere = cute girl with a short fuse.

Das wars. Das fasst es zusammen … Hier die längere Version: Tsundere ist ein Charaktertyp in Anime der zu 99% weblichen Charakteren zufällt. Sie sind meist eine der Hauptfiguren oder haben eine direkte Verbindung zur männlichen Hauptfigur. (Ihr ahnt es, Tsundere sind ein Schöpfung der Shonen-Welt, aber nicht auf diese begrenzt.) In Harem-Anime ist grundsätzlich mindestens eine Tsundere dabei.

Tsundere sind optisch immer die attraktiven Frauen, zu denen sich der Hauptdarsteller in der Regel auch noch hingezogen fühlt (Ayeka in Tenchi Muyo, Akane in Rama 1/2, Chidori in FMP, Kaname in Inuyashi … die Liste ist endlos).

Zu 90% sind es Charaktere die 90% der Zeit sehr ausgeglichen und optimistisch sind, aber auch eine sehr kurze Zündschur haben. Und wenn diese abgelaufen ist, gibt es eine Orgie der Gewalt, wobei das Opfer meist der Hauptdarsteller wird.

5 Rules (by Gigguk)
  1. Tsundere are not bitches, (they are just misunderstood)
  2. Twin Tails are Tsun-Tails
  3. Behind every door is a Tsundere waiting to hit you hard
    (more a safety advise before opening a average door)
  4. Not all Tsundere are worth it (exception to rule number one)
  5. It was all worth that blush
berühmteste Beispiele:
  • Asuka Langley; Neon Genesis Evangelion
  • Naru Narusegawa; Love Hina
  • Ayeka (Masaki) Jurai; Tenchi Muyo
  • Chidori Kanamy; Full Metal Panic

Von der obigen Auflistung ist Full Metal Panic mein Favorit. Das Tsundere-Element ist nicht zu stark wie in Love Hina, dafür ist der Anime als solcher empehlens wert, was Love Hina nicht ist. Chidori hat zudem  Potential zum Waifu.

Yandere

sind im Prinzip Full-Time-Tsundere, meist mit einem Goth-Look und einem Bodycount bei dem jeder Serienmörder neidisch wird. Kennzeichen können sein: leere Augen und ein psychopatisches Lachen. Yandere sind der Inbegriff einer Psycho-Bitch (und eigentlich immer bewaffnet – alles kann eine Waffe werden, außer (!) Schusswaffen) –> Hallo Elfenlied.

Das war das Mera Luna ….



Hier ein paar Aufnahmen aus Koblenz vom 07.01.2018. Der Rheinpegel liegt in etwa bei 744cm. Der normale Pegel liegt bei 234cm. Wir sind als 5m über Normalwasser.

Und bei dem genannten Pegel hat es auch Vallendar erwischt. Die B42 ist unter Wasser. Mal schauen wie ich morgen zur Arbeit komme. Der Busverkehr in Vallendar ist eingestellt.

Und ich habe noch Glück. In 2 km Entfernung liegt Weiterburg. Man trotz Hochwasser zu Fuß dorthin gehen. Man braucht, gut es geht bergauf, 30 Minuten. Will man mit Auto von Vallendar nach Weitersburg fährt man entweder über Koblenz und die A48 (20km) oder über Höhr-Grenzhausen (14km). This sucks.

Das Hochwasser wird wohl bis Dienstag bleiben. Mit Stand 07.01.2018 20:00 Uhr ist der Scheitelpunkt noch nicht da.

So hier noch ein paar Nachtaufnahmen aus Koblenz und Vallendar. Ich war auch kurz an der Moselschleuse. Hier wird das Hochwasser sehr deutlich sichtbar. Das Oberwasser (Mosel) ist höher als die Schleusentore. Die Mosel läuft förmlich über. Beim Foto ist der Wasserstand schon 15 cm gesunken gewesen (der Fußweg war wieder frei). Das Unterwasser ist auch nicht viel tiefer.

(P.S. Ich korrigiere die Schräglage der Bilder morgen …)

Auch wenn das Konto alle ist, das musste sein:

Untitled

Wer mit dem Namen nichts anfangen kann: Gabriel Iglesias = The Fluffy Guy. Einfach mal auf Youtube suchen.

Anreise früh am Samstag. Abreise Sonntagabend. So bleibt genug Zeit, Rotterdam zu erkunden. Da ich für die ganze Aktion keinen Plan habe, sind hier einfach die Bilder …. (später)