九 州   (K Y Ū S H Ū)

wikipedia DE / wikipedia EN / japan-guide
[English version …]

Die 九 (kyuu = neun) 州 (shuu = Provinzen) bilden die südlichste der vier Hauptinseln. Auf Kyushu war ich nur ein an wenigen Orten. 2006 waren es Beppu und Aso (Vulkan). 2016 habe ich mit Nagasaki, Fukuoka/Hakata, Dazaifu, Kumamoto, Yufuin und Kurokawa ein paar wichtige Orte ergänzt. Allerdings hält Gesamt-Kyushu den Status „kann“.


[Ich bin ein Fan von japan-guide.com. Das Bild ist ein URL-Link]

Das Problem an Kyushu ist nicht vergleichsweise die geringe Auswahl an Tempel, Burgen und Schreinen. Es ist die Anreise. Alle internationalen Flüge ab Europa führen mehr oder weniger über Osaka oder Tokyo. Und selbst die Shinkansenanreise dauert einen ganzen Urlaubstag. Deshalb sollte man Kyushu als Komplettpaket planen und nicht auf mehrere Urlaubsreisen aufteilen. Zusammenfassung (Regel: SOLL ist MUSS wenn KANN):

  • MUSS: Nagasaki, Kumamoto
  • SOLL: Beppu, Fukuoka/Hakata, Dazaifu, Yotoku Inari Jinja, Kurokawa
  • kann: Vulkan Aso, Huis Ten Bosch, Yufuin

別府 : Beppu, Oitaken — SOLL, 1 Tag

wikipedia DE / wikipedia ENG / japan-guide

Beppu ist berühmt für seine 8 Höllen; heiße Quellen, in denen man nicht baden kann. Jede Quelle ist anders, allen gemeinsam, daß sie touristisch gut erschlossen sind. Sie sind sehenswert aber kein Grund für eine Reise nach Kyushu. Denkbar wäre ein Abstecher, wenn man von Kyushu nach Shikoku fahren will. Eine Tagesreise ist schwer zu planen; selbst Fukuoka ist weit weg.


阿蘇山 : Vulcan Aso, Kumamotoken
kann, 1 Tag
(MUSS für Vulkanfans)

wikipedia DE / wikipedia ENG / japan-guide

Man bekommt den Blick in den Krater geboten, welcher seit Mitte der 90er mit einem See gefüllt ist, dessen türkisblaues Wassser kocht. Die Anfahrt ab Beppu ist eine Weltreise. Probiert euer Glück lieber von Kumamoto aus. Tücken: Immer wieder wird der Krater gesperrt, wenn die Aktivität/der Gasausstoß steigt. Da sonst in dem Ort weniger als Nichts los ist, hat ein Besuch ein gewisses Risiko.


長崎 : Nagasaki, Nagasakiken — MUSS, 1 Tag

wikipedia DE / wikipedia ENG/ japan-guide

Die Tempel und Schreine, Glover Garden und Oura Church sind definitiv einen Besuch wert. Den Peace Memorial Park kann man auslassen. Die Wege in Nagasak sind nicht so weit. Mit etwas Schwung kann man alles an einem Tag erlaufen. Ich empfehle eine Übernachtung. Chinatown bei Tageslicht ist langweilig. Und wie in Hakodate gibt es einen Hausberg, der einen Nachtblick auf den Stadt erlaubt.


ハウステンボス : Huis Ten Bosch, Nagasakiken — kann, 1/2 Tag

wikipedia DE / wikipedia EN / japan-guide

Huis Ten Bosch ist weit außerhalb von Nagasaki. Wer nicht unbedingt eine japanische Version der Niederlande besuchen will, kann diese Attraktion auslassen, obwohl die Lichtinstallationen schon was besonderes sind. Ich habe den Abstecher nicht bereut.


福岡/博多 : Fukuoka/Hakata, Fukuokaken — SOLL, 1 Tag

wikipedia DE / wikipedia ENG / japan-guide

Fukuoka/Hakata hat ein paar Sehenswürdigkeiten, aber die sind jetzt nicht so herausragend, dass man dafür extra nach Fukuoka fahren muss. Einziges Argument für die Stadt ist die günstige Lage im Japan Rail Schienennetz, inkl. Shinkansen. Zwei weitere Gründe sind die Nähe zu Dazaifu und die nächtlichen Yatai, was Fukuoka/Hakata zu einem guten Basislager macht.


太宰府 : Dazaifu, Fukuokaken– SOLL, 1 Tag

wikipedia DE / wikipedia EN / japan-guide

Dazaifu ist klein und kann innerhalb eines halben Tages erlaufen werden. Es gibt einen Schrein und gleich nebenan einen Tempel mit einem sehr schönen Tempelgarten. Zwei weitere, alte Tempel liegen etwas abseits. Die „Government Ruins“ kann man auslassen. Mit der Shoppingstraße zwischen Schrein und Bahnhof ist das Touristenerlebnis komplett.


祐徳稲荷神社 : Yutoku Inari Jinja, Sagaken — SOLL, 1/2 Tag

wikipedia DE / wikipedia EN / japan-guide

Der Schrein liegt abseits von Nagasaki und Fukuoka. Der Ort ist aber ein Haltepunkt des Ltd.Express. Vom Bahnhof zum Schrein sind es aber ein paar Kilometer. Ein Taxi ist notwendig. Es fahren auch Busse, aber ich kenne den Fahrplan nicht.


湯布院 : Yufuin, Oitaken  — kann, 1 Tag

wikipedia DE / wikipedia EN / japan-guide

Ein kleiner Onsenort nahe von Beppu. Aber ganz ehrlich, Kurokawa ist kleiner und hübscher. Dafür ist es einfacher nach Yufuin zu kommen. Und Beppu ist noch besser zu erreichen.


黒川 : Kurokawa, Kumamotoken — SOLL, 1 Tag

wikipedia DE / wikipedia EN / japan-guide

Ein netter kleiner Onsenort. Leider etwas abseits von gut und böse. Die Anreise ist nur mit dem Überlandbus oder dem Mietwagen möglich. Ein Tagesausflug wird durch die Tatsache erschwert, dass nur zwei Buss am Tag fahren. Ich empfehle daher eine Übernachtung, auch wenn der Ort selbst außer einem Stapel von Onsen nicht viel zu bieten hat. Kurokawa ist damit der ideale Ort für Entschleunigung.


熊本 : Kumamoto, Kumamotoken — MUSS, 1 Tag

wikipedia DE / wikipedia ENG / japan-guide

Meine Eindrücke von Kumamoto beschränken sich auf die Burg, welche wegen der Erdbebenschäden gesperrt war. Wenn die Burg wieder besichtigt werden kann, ist Kumamoto sicherlich Teil eines Kyushu-Pflichtprogramms.


am ShinkansenHauptstreckeNebenstreckeabseits (Bus / Boot)
Kumamoto *Nagasaki **Vulkan Aso *Yakushima ***
Fukuoka/Hakata *Yoshinogari Park *Yufuin *Kurokawa Onsen **
Kagoshima *Beppu *Huis Ten Bosch *Amami Oshima **
MinamataOitaYutoku Inari Jinja *Takachiho *
KitakyushuUsaDazaifu *Udo Shine *
KitsukiKaratsuKirishima *
UsukiTakeo OnsenSatsuma Peninsula *
MiyazakiAritaKunisaki Peninsula *
ImariShimabara Peninsula
IbusukiKirishima Mountains
Ureshino Onsen
Amakusa Island
Kuji Mountains
(Vulkan) Unzen
Hirado

In der Karte aufgeführt, aber keine Touristenorte (idR sind es Umsteigepunkte)

  • Yatsushiro (Umsteigepunkt Shinkansen – Hauptlinie)
  • Tosu
  • Saga
  • Sasebo (Umsteigepunkt JR – Matsuura Railway)
  • Nagasaki Airport, Fukuoka/Hakata Airport
  • Oita Airport, Kagoshima Airport, Kumamoto Airport, Kitakyushu Airport

JR Kyushu